Walter Saudhof GmbH
Walter Saudhof GmbH

Sanierung undichter Gasleitungen

 

Abdichtungsverfahren für Innenleitungen vermeidet hohe Folgekosten

 

Die Reparatur undichter Gasleitungen in Wohngebäuden zieht nicht selten erhebliche Folgearbeiten nach sich. Neben dem Schmutz und den Unannehmlichkeiten für die Hausbewohner durch die Arbeiten von Installateur, Maurer, Fliesenleger und/oder Maler entstehen erhebliche Kosten.

 

Alternativ besteht die Möglichkeit:

 

Nicht selten wird bei einer Undichtigkeit im Leitungssystem die Leitung komplett erneuert. Das ist bei freiliegenden Leitungen unproblemtisch, da eine Erneuerung relativ einfach erfolgen kann. Nicht aber bei unter Putz liegenden Leitungen. Hier führen die notwendigen Stemmarbeiten zu erheblichen Folgekosten.

Die unter bestimmten Bedingungen anwendbare Methode der Gas-Rohr-Sanierung ist dann für den Kunden günstiger.

Bei diesem Verfahren wird eine vom DVGW zugelassene Abdichtungspersion unter Druck in die Gasleitung eingefüllt. Der Kunststoff dringt in die undichten Gewindeverbindungen ein und dichtet diese dauerelastisch ab. Anschließend wird das restliche Mittel wieder aus der Leitung entfernt. Die Gasversorgung wird in der Regel nur einen Arbeitstag lang unterbrochen. Maurer, Maler, Fliesenleger usw. werden nicht benötigt.

Das Sanierungsverfahren ist nach Arbeitsblatt G 624 bis zu einer Leckrate von 5,0 l/h zulässig. Da durch das Verfahren keine Kunststoffbeschichtung der inneren Rohrwandungen erfolgt, ist ein Abdichten von Korrosionsschäden nicht möglich.

Die Ermittlung der Leckrate einer Gasleitung kann, entsprechend DVGW-Arbeitsblatt G 624, entweder durch Messung des Druckabfalles pro Minute oder durch den Einsatz eines Leckmengenmessgerätes vorgenommen werden.

Die Anwendung des Vefahrens der Innenabdichtung verlangt aber mehr als nur "Mttel einfüllen - Mittel ablassen". Die Anwender müssen für den Einsatz dieser Sanierungstechnik, gemäß dem neuen Arbeitsblatt G 624, sachkundig geschult sein.

 

 

Unser Unternehmen bietet diese Innensanierung der Gasleitung nach Arbeitsblatt G 624 an.

 

 

Aktuelles


Anrufen

E-Mail

Anfahrt